Donnerstag, 4. April 2019

FSJ, FÖJ, BuFDi ... Freiwillig gutes tun kann so einfach sein!

von Andrea Mönkhoff IN

.. sogar "Sportskanonen" finden die richtige Einsatzstelle bei uns in Radebeul! Ja, auch im Sport kann ein freiwilliges soziales Jahr abgeleistet werden - als Helfer*in beim Training und Unterstützung des Wettbewerb-Betriebes.

Fast alle Kindereinrichtungen suchen Unterstützung - von Waldorfpädagogik über Waldkindergarten bis zu Hort oder städtischen Kindergärten - Sie sind herzlich willkommen.

Sie haben nicht so viel Zeit? Wie wäre es denn mit einem Einsatz bei der Lebenshilfe, als Reisebegleitung für Menschen mit Einschränkungen - Neues lernen und Reiseziele entdecken ...

Lust auf Ehrenamt? Andrea Bönsch: andrea.boensch@familienzentrum-radebeul.de

Dienstag, 26. Februar 2019

Alzheimergesellschaft Radebeul Meißner Land e.V.

von Andrea Mönkhoff IN


Vergessen kann vieles sein: Zufall, Verdrängung, Heilung – oder eine Krankheit, die behindert. An Demenz erkrankte Menschen verlieren zunehmend Aufmerksamkeit, Denken, Sprache, ihren Lebensantrieb und am Ende nicht selten auch ihre sozialen Beziehungen und sogar das Wissen über sich selbst Im Landkreis Meißen leben zirka 6.000 Mitmenschen mit Demenz.

Im März 2012 gründeten 24 engagierte Menschen im Familienzentrum die Alzheimer Gesellschaft Radebeul - Meißner Land. Die Mitglieder sind Angehörige und Betroffene, ehrenamtliche Helferinnen und Menschen, die im Pflegebereich arbeiten. Andere sind Schauspieler, Journalistin, Kindergärtner, Apothekerin oder Ökotrophologin. Ihnen allen ist wichtig, dass Menschen mit Demenz in unserer Gesellschaft und in ihrem gewohnten Umfeld gut aufgehoben sind.

An jedem zweiten Dienstag im Monat organsiert Elke Wegge das Selbsthilfe-Treffen für Angehörige im Infopunkt in der Kötitzer Straße. Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen. Anmeldung unter 8397380.

Jährlich im Herbst gestalten wir die „Thementage Demenz“, um auf die Situation Betroffener aufmerksam zu machen und Menschen am Beginn der Pflegesituation Orientierung zu geben.

Gemeinsam mit der Fotografin Gabriele Seitz entstand die Ausstellung „Nicht ohne meine Nachbarn“, die an andere Vereine verliehen werden kann.

Unsere Veranstaltungen, wie Buchlesungen, Ausstellungen und das beliebte Radebeuler Tanzcafé sind so konzipiert, dass Betroffene und Pflegende nicht unter sich bleiben müssen, sondern auch andere Menschen gern teilnehmen. Das ist unsere Vision von einem guten Zusammenleben in der Gesellschaft.

Die Mitglieder des Vereins arbeiten ehrenamtlich und finanzieren ihre Aktivitäten durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Fördermittel. Für aktive Unterstützer*innen und Spenden sind wir sehr dankbar. Als gemeinnütziger Verein können wir eine Spendenquittung erstellen.

Kontakt: Eva Helms, Tel. 8397380, Mail: vorstand@alzheimer-radebeul.de

Foto: Gabriele Seitz